Die Jugendarbeit in der Feuerwehr Erdleiten hat schon lange Tradition. Schon im Jahr 1975 wurde erkannt, dass es nur durch die Gründung einer Jugendgruppe und die dardurch verbundene Jugendarbeit möglich ist, denn Fortbestand der Feuerwehren zu sichern.

In den Jahren 1975 bis 1988 wurde die Jugendgruppe Erdleiten von Ernst Zwettler sen. betreut. In dieser Zeit wurden sehr viele schöne Erfolge, Abschnittssiege und ein Vize-Landessieg erreicht.

Nach der Neuwahl des Feuerwehrkommandos im Jahr 1993 wurde unter Kommandant Ernst Zwettler jun. die Jugendgruppe Erdleiten im Jahr 1994 neu gegründet. Als Jugendbertreuer erklärte sich Hr. Ludwig Rumetshofer bereit. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten konnten recht bald gute Platzierungen bei den Bewerben in unserem Bezirk gefeiert werden.

Im Jahr 1995 übernahm Josef Mühlehner, gemeinsam mit Hubert Knoll und Wolfgang Brandstätter die Jugendarbeit. Um die Jungfeuerwehrmänner auf die Zeit im aktiven Feuerwehrdienst vorzubereiten, nahm die Ausbildung im theoretischen sowie praktischen Teil der Jugendarbeit ständig zu. Am Wissenstest in Bronze, Silber und Gold wurde alljährlich teilgenommen und die Jugendlichen zeigten immer wieder den guten Ausbildungsstand.

Schon im Laufe des Jahres 1995 zeigte sich, dass unsere Jugendgruppe auf dem Bewerbssektor immer stärker wird. So war die Jugendgruppe Erdleiten schon in diesem Jahr vierter in der Bezirksgesamtwertung.

Ein Jahr später, im Jahr 1996 konnte sich die Jugendgruppe zum Ersten Mal für den Bundesbewerb qualifizieren. Noch nie konnte dies von einer Gruppe aus Erdleiten erreicht werden. Der 1. Rang beim Landesbewerb in Vöcklabruck war die Fahrkarte zum Bundesbewerb in Pinkafeld.

Unterstützt von vielen Schlachtenbummlern wurde gleich beim ersten Antreten bei einem Bundesbewerb der fünfte Platz erreicht. Dies sollte der Startschuss für eine der erfolgreichsten Jugendgruppen aus Österreich sein.

Im Jahr 1998 kam Christian Zwettler als Jugendbetreuer ins Team. Der Erfolgslauf unserer Jugendgruppe setzte sich in den kommenden Jahren fort. Im Jahr 1999 konnten beim Landesbewerb jeweils zweite Ränge und ein Jahr später in St. Florian jeweils erste Ränge erreicht werden. Dies war die Qualifikation für den Bundesbewerb in Hohenems/Vlbg. Dort konnte der vierte Rang erreicht werden – um lediglich 0,42 sec wurde die Qualifikation für die WM 2001 verpasst.

Im Jahr 2001 kam Christian Holzmann, gerade aus der Jugendgruppe als Betreuer dazu. In den folgenden Jahren wurden weitere Siege bei den Bewerben erreicht und bei den Landesbewerben konnten immer wieder erste Ränge gefeiert werden. Im Jahr 2002 und 2004 wurde ebenfalls die Qualifikation für die Bundesbewerbe in Mistelbach/NÖ und Wörgl/Tirol erreicht.

Im Jahr 2004 wurden erstmals Mädchen in unsere Jugendgruppe aufgenommen. Als Verantwortlichen Betreuerinnen erklärten sich Silvia Hametner und Heidi Grasserbauer bereit, diese Aufgabe zu übernehmen. Seit dem Jahr 2006 ebenfalls direkt von der Jugendgruppe, ist Daniel Zwettler einer der Mitverantwortlichen für die Jugendarbeit bei der Feuerwehr Erdleiten.

Als Höhepunkt in der Geschichte unserer Jugendgruppe zählt sicher das Jahr 2008 Beim Landesbewerb in Freistadt konnte der erste Landessieg in der Geschichte der Feuerwehr Erdleiten erreicht werden. Gleichzeitg war dies die Qualifikation für den Bundesbewerb, welcher in Villach stattfindete. Angefeuert und motiviert von vielen Schlachtenbummlern, konnte sich unsere Jugendgruppe mit dem dritten Platz für die Weltmeisterschaft 2009 in Ostrava/CZ qualifizieren!

Derzeit laufen die Vorbereitungen für die anstehende Bewerbssaion, mit dem großen Ziel, bei der Weltmeisterschaft eine ordentliche Leistung zu erzielen, auf Hochtouren!

Die Jugendgruppe Erdleiten, sowie deren Betreuerteam möchten sich auf diesem Weg bei allen Gönnern und Sponsoren, sowie für die Unterstützung unserer Gemeinde sehr herzlich bedanken!